Aktuell

2018 schwieriges Umfeld für Pensionskassen

2018 war ein volatiles Anlagejahr im Umfeld eines fortgeschrittenen Wirtschaftszyklus. Das globale Wirtschaftswachstum verlangsamte sich im Jahresverlauf und geopolitische Risiken wie der Handelsstreit zwischen China und den USA, die Brexit­ Verhandlungen zwischen Grossbritannien und der EU sowie weitere Ereignisse lösten Unsicherheit an den Finanzmärkten aus, insbesondere in den letzten drei Monaten. Die meisten Anlageklassen beendeten das Jahr negativ und auch die Pensionskassen verbuchten die schlechteste Anlagerendite seit 2008.

Die Inter Pensionskasse beendete das Jahr 2018 mit einer Netto-Anlagerendite von -5.20% und lag damit um 0.73% hinter dem Pictet BVG 2015-40 Index mit -4.47%. Zudem musste aufgrund der anhaltenden Tiefzinsphase der technischen Zinssatz ein weiteres mal gesenkt werden. Beim technischen Zinssatz handelt sich um denjenigen Satz der verwendet wird, um die Kapitalien der Rentenbezüger langfristig zu verzinsen. Die Reduktion des technischen Zinssatzes führte dazu, dass die technischen Rückstellungen und die Deckungskapitalien der Rentenbezüger verstärkt werden mussten, wodurch das Anlageergebnis zusätzlich belastet wurde. Der Deckungsgrad der Inter Pensionskasse sank 2018 von 112.91% auf 103.31%. Damit liegt sie aber noch immer deutlich über den Werten anderer, grosser Sammelstiftungen wie z.B. der Sammelstiftung VITA der Zürich oder der Swisscanto Sammelstiftung der Kantonalbanken.

Aufgrund der erwarteten Erholung an den Kapitalmärkten im ersten Halbjahr 2019 wurden die Buchverluste vollständig aufgeholt. Die Netto-Anlageperendite per 30.06.2019 beträgt 9.38% (Durchschnitt aller Schweizer Pensionskassen ca. 7.50%) und der Deckungsgrad ist wieder auf knapp 112% angewachsen.

Wir werden alles daran setzen, die Inter Pensionskasse weiter mit Voraussicht und Sorgfalt voranzutreiben.

Der Stiftungsrat der Inter Pensionskasse

BVG Kennzahlen 2019

BVG-KoordinationsbetragCHF 24’885
gleich 7/8 der maximalen AHV-Altersrente (2019 = CHF 28’440)
EintrittsschwelleCHF 21’330
gleich 3/4 der maximalen einfachen AHV-Altersrente
Versicherter BVG-Lohn im MinimumCHF 3’555
gleich 1/8 der maximalen AHV-Altersrente
Versicherter BVG-Lohn im MaximumCHF 60’435
Anrechenbarer BVG-Lohn im MaximumCHF 85’320
Versicherter UVG-Lohn im MaximumCHF 148’200
Massgebender Jahreslohn gemäss Art. 6 im MaximumCHF 853’200

Deckungsgrad steigt auf 112.91% - Verzinsung der Sparguthaben für 2017 beträgt 2%

Die Inter Pensionskasse kann auf ein sehr erfolgreiches Anlagejahr zurückblicken. Im Jahr 2017 resultierte nach Abzug der Vermögensverwaltungskosten eine Nettoperformance von über 9.47%. Damit erhöht sich der Deckungsgrad der Stiftung per 31.12.2017 auf über 112.91%. Dieses erfreuliche Ergebnis will die Inter Pensionskasse an die aktiv Versicherten weitergeben. Die Sparguthaben werden daher mit dem Maximum der von den Aufsichtsbehörden akzeptierten Limite, bei nicht vollständig geäufneten Wertschwankungsreserven, höher verzinst. Anstelle des BVG-Mindeszinssatzes von 1% werden die gesamten Sparguthaben (obligatorischer und überobligatorischer Teil) rückwirkend für das Jahr 2017 mit 2.00% verzinst.

Für das Jahr 2018 beträgt die provisorische Verzinsung der Sparguthaben vorerst wieder 1%. Sollte die Inter Pensionskasse per Ende 2018 einen Deckungsgrad über 113.5% erreichen und damit die Wertschwankungsreserven von 13.5% gemäss aktueller Anlagestrategie vollständig geäufnet haben, wird der Stiftungsrat je nach Anlageergebnis eine weitere Höherverzinsung beschliessen.

Jahresrechnung der Inter Pensionskasse

Gerne stellen wir Ihnen die Jahresrechnungen der Vorjahre auf Anfrage per Email zu.

Jahesrechnung bestellen